Sortiment

werkstatt old
Gründer Christoph Gescheidle


jahnst old

Ansicht des Geschäftes ca. 1938


hausansicht alt

Das Fahrradhaus Gescheidle in Groß-Gerau


weg

  Das Fahrradhaus Gescheidle in Groß-Gerau vor dem Umzug nach Homburg


Mobile Fahrradwerkstatt in Homburg

 Die "Moblie Fahrrad-Werkstatt" in Homburg


werkstatt

Unser Verkaufsraum in Homburg

Über uns - Die Gescheidle Historie

Am 15. Februar 1931 eröffnete Christoph Gescheidle eine Fahrrad- und Nähmaschinenwerkstatt in der Jahnstraße 2 in Groß-Gerau. Obwohl die Werkstatt mit bescheidenen finanziellen Mitteln gegründet wurde, konnte schon bald ein kleiner Verkaufsraum hinzugefügt werden. Der erste Schritt zur Vergrößerung der Firma war getan.

1937 machte Christoph Gescheidle seine Mechaniker-Meisterprüfung bei der Handelskammer Darmstadt. 

1939 begann der Zweite Weltkrieg und Christoph Gescheidle wurde eingezogen.

1946 kehrte er wieder zurück und im gleichen Jahr wurde das Geschäft in der Jahnstraße wiedereröffnet.

1951 erfolgte ein Anbau des Firmensitzes und zusätzlicher Verkaufs- und Ausstellungsraum entstand.

1958 heiratete die Tochter Else Herrn Erich Dirndorfer und dem Zweiradgeschäft wurde eine Autowerkstatt und Autoverkaufsstelle für die Marke NSU angegliedert.

1963 wird die dritte Tochter Andrea geboren - die dritte Generation im Hause Gescheidle.

1974 übergibt Christoph Gescheidle im Alter von 65 das Geschäft seiner Tochter Else, die es an Ihren Mann verpachtet. Zusammen mit ihrem Ehemann, selbst Zweiradmechaniker-Meister, führten sie das Fahrradhaus Gescheidle nun schon in der 2. Generation.

1981 feiert Firmengründer Christoph Gescheidle zusammen mit der Geschäftsführung das 50jährige Geschäftsjubiläum vom Fahrradhaus Gescheidle.

Bis 1991 wurde sich gezielt auf die Zweiräder konzentriert und über die Jahre expandiert. Zeitweise waren bis zu zehn Mitarbeiter in der Fahrradwerkstatt und im Verkauf beschäftigt.

1998 wurde der vierte Meisterbrief zur Zweirad-Mechanikerin von Andrea Brachert-Dirndorfer erworben.

Von 1998 bis zum Tod ihrer Mutter Else Dirndorfer im Jahr 2003 hat Andrea Brachert-Dirndorfer bei verschiedenen großen Namen der Fahrradbranche, wie z. B. bei Firma Schauff, gearbeitet.

2003 wurde das Unternehmen in zwei eigenständige Bereiche - Autohaus und Fahrradgeschäft - geteilt. Andrea Brachert-Dirndorfer übernahm in diesem Jahr das Fahrradgeschäft vollständig. Mit Andrea, in der nunmehr 3. Generation, wird "Fahrrad" mehr denn je gelebt.

Bis zum 15.12.2017 führte Andrea Brachert-Dirndorfer das Fahrradhaus Gescheidle in Groß-Gerau, zusammen mit Ihrem Lebenspartner und einer langjährigen und erfahrenen Mitarbeiterin.

Der Groß-Gerauer Kundenstamm, der über die Jahre kontinuierlich gewachsen ist, ist uns sehr wichtig und wird daher mit unserer "Mobilen Fahrradwerkstatt" auch weiterhin noch immer kompetent und hilfsbereit betreut und beraten.

Unser Entschluss stand fest, nach Homburg an der Saar umzuziehen.

Exakt 87 Jahre nach der Gründung des Fahrradgeschäftes Gescheidle wurde das Geschäft am 15. Februar 2018 am Zum Lappentascher Hof 28 in Homburg an der Saar wieder/neu eröffnet.

Mit unserer "Mobilen Fahrradwerkstatt" sind wir selbstverständlich auch hier in Homburg und dem Saar-Pfalz-Kreis gerne für Sie und Ihr Fahrrad der Servicepartner.

Im Traditionsunternehmen „Fahrradhaus Gescheidle“ steht der persönliche Service auch weiterhin an erster Stelle, getreu unserem Slogan:

slogan

Durch den Besuch unserer Webseiten werden Cookies erzeugt. Diese helfen uns bei der Bereitstellung und Verbesserung unserer Informationen.
Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies erzeugt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.